Snow White 2015

 29.07.2015
Wer kann schon zu einem Schnäppchen nein sagen und so habe mir ein Aquael Leddy 60 mitgenommen. Heute habe ich es gleich aufgestellt und gereinigt. Der Bodengrund ist der Rest von meinem 3 geteilten Becken, also der Borneo Wild Shrimp Soil. Allerdings habe ich diesmal den Bodengrund wesentlich niedriger aufgetragen (ca 1cm vorne - 2cm hinten). 


Wie bei jedem Beckenstart habe ich den neuen Filter mit dem Inhalt eines bereits laufendem Filter übergossen und dann erstmal zwei Stunden im Eimer einlaufen lassen. Ein Teil des Wassers aus dem Eimer landete ebenfalls im neuen Becken.



05.08.2015
Heute habe ich meine ca 30 Snow White Garnelen bekommen, eine davon bereits tragend. Vielen Dank an Frank Beiboks für die wunderschönen Tiere und den tollen Kontakt. Die Garnelen gehören zur Art Caridina und bei dem Nachwuchs können neben Snow Whites auch Red und Black Bees fallen. Der Plan ist die Snow Whites auf viele Generationen erbfest zu bekommen, folglich werden alle Red und Black Bees aussortiert. Als Filter habe ich mich für einen mit einer Membranpumpe betriebenen Schwammfilter entschieden. Den Stein habe ich vom selben Baustoffhändler wie schon bei den 3 geteilten Becken. Hinter dem Stein ist eine kleine Auswahl an Pflanzen. Für die Vitalität der Tiere habe ich eine Oxydator, eine Zimtstange sowie Seemandelblatt und -rinde eingesetzt. Das Becken ist mit Absicht minimalistisch eingerichtet.



Vor dem eingewöhnen der Tiere habe ich nochmal den Leitwert und die Wasserwerte gemessen:
GH 7 - KH 1,5 - PH 5,5 - Leitwert 523μS!
Also habe ich noch vor der Eingewöhnung 80% des Wassers gewechselt um wieder auf einen Leitwert von 300 zu kommen. Da ich das Wasser immer auf 250-270
μS aufsalze muss irgendwas das Wasser aufgehärtet haben. Dabei kam nur der Bodengrund, ein Dekoelement und der Zeigelstein in Frage. Ich tippte auf das Dekoelement aus Stein und entfernte es.

06.08.2015
Der Leitwert ist über Nacht fast 400μS gestiegen. Also habe ich nun auch den Ziegelstein entfernt. Den Leitwert empfand ich noch im Toleranzbereich und die Tiere wollte ich nicht schon wieder stressen, also habe ich auf einen erneuten Wasserwechsel verzichtet. Den Zeigelstein habe ich in einen Eimer mit reinen Osmosewasser gestellt und nach 6 Stunden den Leitwert gemessen. Dieser ist von 19μS auf über 300μS geklettert. Der Übeltäter war gefunden. Obwohl ich den Stein beim selben Händler gekauft habe hatte diese Charge wohl Einschlüsse kalkhaltigen Gesteins. Ich versuche es die nächsten Tage mal bei einem anderen Händler, teste den Stein aber vorher.

09.08.2015
Der erste Wasserwechsel nach dem Einsetzen. Ich habe das Wechselwasser mit Absicht etwas höher auf
268μS aufgesalzen um die Werte nich zu extrem zu verändern. Nach ein paar Stunden hatte das Becken einen Leitwert von 320μS. Beim nächsten Wasserwechsel werde ich den Wert weiter senken.

13.08.2015
Auch die Snows lieben meine Brennnesselsticks

29.08.2015
Leider habe ich noch keinen Ersatz für meinen aufhärtenden Ziegelstein gefunden. Da ich nicht vorhabe ein Haus zu bauen habe ich nach 3 weiteren Steinen aus unterschiedlichen Quellen aufgehört. Ich werde es in ein paar Monaten nochmal probieren. Also Vorsicht beim Steinekauf ;)

August 2015
leider hatten die Tiere am Anfang starke Probleme mit der Häutung. Das hat man bei einigen Tieren bereits an einem Riss im Nacken gesehen.
Die Tiere wachsen auch sehr schnell. Mir starben einige Tiere weg. Bei einem konnte ich beobachten wie es vergeblich versuchte aus seinem Panzer zu kommen. Nach einigen Recherchen habe ich im Netz die Lösung gefunden, Montmorilliont! Ich habe eine Woche jeden Tag einen halben Teelöffel Montmorilliont Pulver in einer Spritze aufgelöst und im Becken verteilt. Am 3.Tag der Behandlung starb das letzte Tier, danach gab keinen einzigen Ausfall mehr aber wieder leere Panzer! Das Becken bekommt nun 1x die Woche immer nach dem Wasserwechsel Montmorilliont. 

03.09.2015
Die erste eigene Eiertante. Das tragende Weibchen das ich mitgeliefert bekommen habe hat die Eier gehalten und bereits entlassen.

30.09.2015
mittlerweile tragen fast alle Weibchen. Die ersten Jungtiere sind schon fast 1cm groß. Dabei sind neben vielen Snow Whites auch Red und Blackbees, alle mit dieser schönen Zeichnung.



09.10.2015
werdene Muttis Talkrunde :)
Die erste hat auch schon die kleinen entlassen, die sind aber leider zu klein zum fotografieren.


12.10.2015
Leider ist mir heute eine meiner Snows gestorben. Da der Vorgang etwas merkwürdig war habe ich es Aufgenommen. Alle Infos wie zB Wasserwerte stehen in der Videobeschreibung. Falls jemand ähnliches erlebt hat oder einen Verdacht bzw Lösung hat schreibt es am besten in die Videokommentare oder schickt mir ne Mail.

 
15.10.2015
Eine weitere Garnele ist gestorben :(

21.10.2015
Winterwonderland bei meinen Snows. Bissle viel Montmorillonit verwendet. Macht ja nix, Überdosierung nicht möglich! Gibts übrigens ab sofort auch im Shop.


25.10.2015
Geburtshilfe - heute sah ich wie in einem leeren Panzer noch Eier hingen. Also habe ich den Panzer mit meiner Selektierpfeife herausgefischt und die Eier vorsichtig mit zwei Zahnstocher getrennt. Immerhin eine Garnele ist nach wenigen Stunden geschlüpft. Am nächsten Tag habe ich den gesamten Inhalt der Futterschale wieder zurück ins Becken gegeben. Evtl schlüpfen die Eier noch, andernfalls sind sie halt Futter.

27.10.2015
Obwohl ich bei meinen Garnelen ehr auf pflanzliches Eiweiß setze bekommen sie seit neusten ca 1x im Monat Frostfutter (Artemia). Ein Tipp eines befreundeten Züchters.

03.11.2015
Da mir immernoch gelegentlich ein adultes Tier stirbt möchte ich nun ein ein Parasitenbefall (Nematoden) ausschließen und behandle nun das Becken mit Tremazol. Behandelt wurde nach Anleitung 3,3ml für 6 Stunden im Becken, danach 80% Wasserwechsel. In einer Woche wird die Behandlung wiederholt um evtl noch geschlüpfte Eier zu erwischen. Nach der Behandlung sind die an der Scheibe vorhandenen Würmer, die ich für harmlose Scheibenwürmer gehalten habe verschwunden. Keine Ausfälle von Garnelen und Schnecken während und nach der Behandlung.

16.11.2015
Die Snows vermehren sich wahnsinnig schnell. Das ganze Becken ist schon voller Jungtiere und die adulten tragen praktisch durchgehend. Das Sterben hat nun endlich aufgehört. Es fallen bis auf dem ersten Wurf bei dem das Tier ja schon tragend geliefert wurde ausschließlich Snows.

27.11.2015
Die eine Red und drei Black Bees habe ich aussortiert. Da mit 4 Tieren wohl keiner was anfangen kann habe ich die Tiere kurzerhand bei meinen Red Sakuras/CPOs untergebracht. Ohne Umgewöhnung direkt ins Becken das auf Leitungswasser läuft (LW460)
Update 17.12.2015: keine Ausfälle, alle 4 sind munter :)


 15.12.2015
Die Red/Black Bees habe ich wohl zu spät aussortiert. Gab es die ganze Zeit nur Snow White Jungtiere habe ich jetzt wieder ein paar ganz kleine Red/Blackbees entdeckt. Leider noch etwas zu klein für die Cam.


<= zurück zu 2016

Ich werde weiter berichten, schaut bald wieder vorbei!
Verpasse keine Aktualisierung mehr - Like Knuts Garnelenblog auf Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen